Image and video hosting by TinyPic

Der Hundestammtisch

Aktuelle Zeit: 17. Okt 2017, 11:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1182

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Ungarn oder Wilder Westen?
#1BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 20:35 
Offline
Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 6332
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Ungarn
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 13x in 13 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Hi,

ich hab eben mit meinem Mann telefoniert und der erzählte mir etwas doch recht abenteuerliches....

Es ist ja seit diesem Jahr in Ungarn so, dass erhöhte und feste Abgaben von den Firmen gezahlt werden müssen - was für viele gerade kleine Firmen das sofortige Aus war - und offensichltich das Arbeitslosengeld und die Sozialhilfe noch ingesamt neun Monate gezahlt wird. Danach erfolgt keinerlei Leistung des Staates mehr und der Ungar muss schauen, wie er zurecht kommt.

Wir haben bereits erzählt bekommen, dass in den Touristengebieten teilweise mehrmals wöchentliche Wohnungseinbrüche in der gleichen Wohnung vorkommen und die Kriminalitätsrate insgesamt wohl gestiegen ist.

Vor einiger Zeit bereits erzählte uns ein Ungar von einem Fall bei uns in der Nähe, wo die Diebe als Polizisten aufgetreten sind, die Leute daraufhin die Haustür geöffnet haben, völlig entkleidet und gefesselt im Feld "ausgesetzt" und die Wohnung ausgeräumt wurde.

Es kommt z. B. offensichtlich auch bei uns vor, dass Tiere auf den Weiden - vermutlich aus Neid - vergiftet werden und es empfiehlt sich, die Tiere nachts ans Haus oder auf den Hof zu holen ... gegen preiswerte Ware zum Wursten haben offensichtlich einige Menschen nichts...

Voriges Jahr ist uns bei uns auf dem Hof aufgefallen, dass plötzlich Fremde ständig am Waldrand herumlungerten und unseren Hof beobachteten. Nachdem uns das auffiel haben wir demonstrativ die Hunde gerade in die Wiese geschickt, die zum Wald zeigt... am nächsten Tag stand jemand an der anderen Seite vom Hof am Teich herum und beobachtete den Hof. Ich bin dann mit allen Hunden und der Kamera in der Hand zum Zaun gegangen, hab mich demonstrativ dort aufgebaut und gut sichtbar diese Person fotografiert... danach hatten wir dann Ruhe...

Wir haben das riesige Glück, dass wir so viele und so grosse Hunde haben - der Ungarn (auch der Rumäne) hat in der Regel eine Höllenangst vor Hunden und bei der Menge wird niemand auf die Idee kommen, die Tiere vergiften zu wollen - es sind einfach zu viele und zu unübersichtlich, wie viele Hunde tatsächlich auf dem Hof sind.

Und heute hat mein Mann mir erzählt, dass er von einem Bekannten erfahren hat, dass offensichtlich in den ungarischen Nachrichten die Info kam, dass die Regierung den Menschen auf den ausserorts und einsam liegenden Höfen den Gebrauch von Schusswaffen erlauben wollen oder diese Erlaubnis bereits offiziell ist. Wir müssen uns da mal genauer schlau machen und wenn das erlaubt ist und wir eine Genehmigung dafür bekommen können, werden wir nicht nur eine Schusswaffe anschaffen sondern auch den Umgang damit erlernen und trainieren.

Mir schwant ja Fürchterliches, wenn die Regierung bereits so weit geht...

LG Birgit

_________________



Bild ... Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#2BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 6992
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: im Herzen von Augsburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 14x in 13 Posts
Geschlecht: weiblich
Ups, da würde mir auch fürchterliches schwanen :theater:

Wenn Regierungen auch nur ansatzweise überlegen mit solch neuen Mitteln die Kriminalität einzudämmen
dann hätte ich echt ein flaues Gefühl.

Dass solche großen und weitläufigen Grundstücke Begierden wecken, kann ich verstehen.
Und wenn die Menschen an den Rand des Existenzminimums geraten, dann kann ich auch verstehen
dass viele alles mögliche versuchen um den nächsten Winter zu überleben.

Da mag sogar sein, dass man meint mit Pferdewürsten Tauschgeschäfte machen zu können
oder eben mit dem Erlös vom geklauten Fernseher Holz kaufen zu können.
Da ist sich dann jeder selbst der Nächste und versucht sich und seine Familie über die Runden zu bringen.
Nicht richtig - aber nachvollziehbar.

Aber wenn dann der Regierung / dem Staat nichts besseres einfällt als ev. den Waffenbesitz zu legalisieren,
dann ist dies in meinen Augen eine Bankrotterklärung der Obrigkeit.

Ich hätte Angst in einem solchen Land alt zu werden.

_________________
Liebe Grüße
von
Bruno + Heike

Bild


Zuletzt geändert von bruno + heike am 24. Mai 2012, 21:09, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#3BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 10215
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Oppenweiler
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich weiß, das ist jetzt leicht gesagt, aber ich schreib meinen ersten Gedanken, besser: mein erstes Gefühl, trotzdem:

Wenn es so weit gekommen ist in einem Land, dass die Regierung den von ihnen geknechteten Bürgern erlaubt, sich mit Waffengewalt gegen die zur Wehr zu setzen, die auch nix mehr zu fressen haben, ist das eindeutig der Moment, wo ich diesem Land wenn irgend möglich schnellstmöglich den Rücken kehren wollte.

Au Mann :doh: :doh: :doh:

Diese Denke (abgesehen von der Handlungsweise) ist mehr als beängstigend.

_________________
As strong as you were, tender you go.
I'm watching you breathing for the last time.
A song for your heart, but when it is quiet,
I know what it means and I'll carry you home.
I'll carry you home.
James Blunt

Ein Strauch zittert, weil ein Vogel darüber flog. Das Herz erzittert, weil Erinnerung es durchzog.
Sándor Petöfi (1823-49)

Für Gizmo - auf ewig in meinem Herzen. Danke, mein Bubele, für alles.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#4BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 21:11 
Offline
Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 6332
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Ungarn
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 13x in 13 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Ich finds vor allem deswegen so kraus, weil die Änderungen der Regierung ja diese extreme Armut erst verursacht..

Und ob ich dort alt werde.. keine Ahnung :nixweiss: Meine durchschnittliche Zeit je Land lag bisher bei 20 Jahren.. 20 Jahre Deutschland, 20 Jahre Niederlande.. und Ungarn.. nun, schauen wir mal.

Ich komm in jedem Fall und definitiv nicht zurück nach Deutschland und arbeite mich dort für den Staat dumm und blöde.. und lass meine Tiere in Ungarn, weil die in Deutschland unbezahlbar sind? Never... da knall ich eher den Deppen, der übern Zaun kommt, echt ab...

Aufrüstenden Gruss
Birgit

_________________



Bild ... Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#5BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 10215
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Oppenweiler
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: weiblich
Birgit hat geschrieben:
Ich finds vor allem deswegen so kraus, weil die Änderungen der Regierung ja diese extreme Armut erst verursacht..

Never... da knall ich eher den Deppen, der übern Zaun kommt, echt ab...

Aufrüstenden Gruss
Birgit


Nun, das meinte ich - DAS ist wirklich unterirdisch.

Klar, mit "Kind und Kegel" in ein anderes "preisgünstiges" Land weiterzuziehen - wie soll das gehen?
Und die Hütte kann man unter den gegebenen Umständen auch eher schwer an den Mann kriegen.

So gesehen ist Aufrüstung sicherlich einen Gedanken wert. Allerdings schmeckt mir das gar nicht und macht mir herbes Bauchweh. Nun waren wir in Zentraleuropa einigermaßen aus dem Wilden Westen raus und nun das...

_________________
As strong as you were, tender you go.
I'm watching you breathing for the last time.
A song for your heart, but when it is quiet,
I know what it means and I'll carry you home.
I'll carry you home.
James Blunt

Ein Strauch zittert, weil ein Vogel darüber flog. Das Herz erzittert, weil Erinnerung es durchzog.
Sándor Petöfi (1823-49)

Für Gizmo - auf ewig in meinem Herzen. Danke, mein Bubele, für alles.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#6BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 4738
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: tiefer süden
Danke gegeben: 46
Danke bekommen: 10x in 9 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 16
du hast aber ganz recht, birgit, dass weiss ich noch gut von meinen ungern hier in DE beim raimund im stall: die haben tatsächlich höllenängste, wenns um grössere hunde geht. vorallem wenns "owscharki" oder grosse, dunkle tiere sind.

dass diese banden auch mal bei euch "spechten" um zu sehen, ob es sich rentiert die "deutschen" auszurauben, ist wohl nix aussergewöhnliches. ich würd auch soviel wie möglich die hunde präsentieren - vielleicht noch rundrum an die zäune schilder auf ungarisch anbringen mit einer möglichst deutlichen warnung vor euren "bestien" (sowas wie: achtung, lebensgefahr, russische owtscharkas ;) - owtscharka ist schon schlimm aber alles was mit russisch zu tun hat, ist fast noch schlimmer )

wobei mir ein ungarischer freund gesagt hat, dass sich die ungarn selber am meisten vor den rumänischen banden fürchten.

ein staat, der erst seine bürger arm macht und dann gegen die daraus entstehende kriminalität nix anderes weiss, als seinen bürgern waffen zu erlauben, der geht defintiv in eine falsche richtung.

_________________
Bild

Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft, es kommt auf das Material an.

Marie von Ebner-Eschenbach



Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#7BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 10215
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Oppenweiler
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: weiblich
Europa, mir graust vor dir...

Wo sollen solche Aktionen hinführen?

_________________
As strong as you were, tender you go.
I'm watching you breathing for the last time.
A song for your heart, but when it is quiet,
I know what it means and I'll carry you home.
I'll carry you home.
James Blunt

Ein Strauch zittert, weil ein Vogel darüber flog. Das Herz erzittert, weil Erinnerung es durchzog.
Sándor Petöfi (1823-49)

Für Gizmo - auf ewig in meinem Herzen. Danke, mein Bubele, für alles.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#8BeitragVerfasst: 25. Mai 2012, 06:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 880
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: 95632/Bayern
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: weiblich
Das ist ja echt der Hammer, aber irgendwie auch nicht wirklich verwunderlich und ich denke mal Ungarn ist da nicht das einzige Land....man erfährt halt sonst aus anderen Ländern nicht so viel.

Also ich an Eurer Stelle würd mir, zusätzlich zu dem eventuellen Waffengebrauch, mal die Strom Variante überlegen......wenn es irgendwie machbar ist, würd ich zumindest nachts oder wenn mal keiner da ist, den Zaun unter Strom setzen, aber nicht einfach nur mit nem Zaungerät, sondern direkt anschließen.....ich weiß nicht ob sowas machbar wäre ohne die Tiere zu gefährden, aber allemal ne Überlegung wert, ob Du nun einen poteniellen Einbrecher erschießt oder grillst bleibt sich dann gleich....oder?

Mir würd da schon noch was anderes einfallen, aber das kannst mit Deinen ganzen Tieren nicht machen, die würden da nen Anfall kriegen und Ihr zwei Beiden ebenso......

Lg Astrid

_________________
Liebs Grüßle
Astrid mit dem Rest der Bande


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#9BeitragVerfasst: 25. Mai 2012, 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2975
Barvermögen: 0,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
puh, also mir verursacht das auch schwere bauchschmerzen.
vielleicht die ungarische antwort darauf, diejenigen kostengünstiger als durch strafverfahren und knast loszuwerden...sorry, sarkasmus ist auch nicht angebracht...

lg cjal, die ungarn zwar sehr mag, aber so da auch nicht leben wollen würde...

_________________
*as my whimsy takes me*

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ungarn oder Wilder Westen?
#10BeitragVerfasst: 25. Mai 2012, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 4204
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Schwabenland
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 9x in 9 Posts
Geschlecht: weiblich
Mann oh Mann, das sind ja beängstigende Aussichten und ich bekomm da auch ziemliche Bauchschmerzen

LG Karin

_________________
>> Wenn wir nicht mehr über uns lachen können, ist es höchste Zeit ein ernstes Wort mit uns zu reden. (Ernst Ferstl)<<


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker